Turnierergebnisse

12.11.2018 erfolgreicher Einstand für Degen/Bachelier bei OWL in Bielefeld

Die 9.Auflage dieses tanzsportlichen Großereignisses fand am vergangenen Wochenende wieder großen Zuspruch. An 2 Tagen bot die Veranstaltungsgemeinschaft mehrere Vereine rund um Bielefeld Paaren aus dem gesamten Bundesgebiet die Möglichkeit der Doppelstartmöglichkeit, insgesamt wurden 84 Turniere der verschiedenen Klassen angeboten. 650 Paare nahmen diese Gelegenheit wahr.

Mit dabei 3 Paare de GTC, Jörg und Ramona Weber, Gregor Fey /Petra Musack sowie Michael Degen/Nicole Bachelier. Das Highlight aus Gießener Sicht war der Auftritt von Degen/Bachelier in der Klasse Senioren II C, die an 2 Tagen auf der Fläche standen. Für die neue Paarkombination, die erste Bewährungsprobe. Am ersten Tag wies das Feld 18 Teilnehmer auf, sodass noch der Vorrunde noch eine Zwischenrunde mit 12 Paaren getanzt wurde um die 6 Finalteilnehmer zu ermitteln. Degen/Bachelier zählten dazu, sie waren ganz sicher mit nahezu voller Punktzahl in das Finale eingezogen. In der Endabrechnung landeten sie mit Platz 2 knapp hinter Krunoslav und Heide/ Latkovicaus aus Essen, denen sie den Slow sogar abnehmen konnten Dieses Ergebnis sollte am 2. Tag noch getoppt werden. Erneut war es ein großes Starterfeld von 17 Paaren. Beflügelt durch das gute Abschneiden am Vortag traten sie sehr selbstbewusst auf und erzielten sowohl in der Vor- als auch in der Zwischenrunde die maximale Punktzahl. Das Finale war dann eine klare Angelegenheit. Mit dem Gewinn aller 4 Tänze wurden sie überlegener Turniersieger. Für den Einstieg in das Turniergeschehen kein schlechter Anfang. Für Gregor Fey/Petra Musack war Bielefeld ihr erstes Turnier in der für sie neuen Klasse Senioren II B nach dem eine Woche zuvor vollzogenem Aufstieg. Sie konnten zwar vorher schon mal in der B-Klasse schnuppern, aber immer nur als Turniersieger in ihrer bisherigen Klasse, der C-Klasse. Das Feld war mit 23 Paaren ungewöhnlich umfangreich und die Konkurrenz dementsprechend groß. Aus der Vorrunde heraus erreichten sie mit hoher Punktzahl das Halbfinale. Hier scheiterten Fey/Musack trotz eines beherzten Auftritts mit Platz 8 nur ganz knapp am Finaleinzug.

Kein Turnierglück hatten in der Klasse Senioren III C Jörg und Ramona Weber an diesem Wochenende, sie schieden an beiden Tagen relativ früh aus.


Zurück