Rock'n'Roll News

14.11.2015 WM Junioren und Jugend in Frankreich

Am vergangenen Samstag, 14. November wurde gleichzeitig zu den Turnieren in Böblingen und Siegburg die Rock’n‘Roll Weltmeisterschaft der Jugend und Junioren in Bourg en Bresse (Frankreich) ausgetragen. Als Mitglied der Nationalmannschaft vertraten Daniel Kozachyshen und Eileen Rolshausen vom Gießener Tanz-Club 74 die deutschen Farben.

In der Jugendklasse (in Deutschland Schülerklasse) gingen die beiden Gießener zusammen mit 43 weiteren Paaren aus 15 Nationen an den Start, als eines der drei vom Bundesjugendtrainer nominierten deutschen Paare. Nachdem man sich bereits am Freitag mit dem Nationalteam in Frankreich getroffen hatte, ging es am Samstagmorgen zur Veranstaltungshalle. Der ausrichtende Club Diam hatte in der Ekinox-Halle eine beeindruckende Veranstaltung organisiert, bei der bis zum Abend rund 200 Tänzer über 1500 Zuschauer begeisterten. Unbeeindruckt von der Kulisse tanzten Daniel und Eileen ihre erste Runde fehlerfrei und konnten diese als bestes deutsches Paar beenden. In der sich anschließenden Hoffnungsrunde wurden sie noch von Seibel / Dudos aus Lippstadt überflügelt, die von ihrer internationalen Erfahrung profitierten und in das Viertelfinale einzogen ( EndergebnisPlatz 21). Auch das GTC- Paar steigerte sich in der Hoffnungsrunde nochmals und belegte schließlich Rang 30 im Abschlussklassement. Für den Einzug in das Viertelfinale mit 24 Paaren hat es bei ihrer ersten WM-Teilnahme für Daniel und Eileen noch nicht gereich, aber sie konnten das vom Bundesjugendtrainer in sie gesetzte Vertrauen mit ihrer sehr guten Leistung bestätigen. Weltmeister wurden erneut Marty Delatorre und Ophélie Portillo aus Frankreich vor Svirin / Mushto und Proskurdin / Budarina, beide aus Russland.


14.11.2015 Schwäbische Meisterschaft in Böblingen

Zeitgleich mit der WM fnden in Böblingen die Böblinger Rock’n’Roll Herbstmeisterschaften statt, ein Turnier der Südcup-Serie. Der GTC 74 war hier mit Dominik und Natalie Schwarz vertreten.

In der Schülerklasse sind die Geschwister Schwarz in einem Feld von 5 Paaren an den Start gegangen. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl musste lediglich eine Endrunde getanzt werden. Hier konnten sich die Beiden wesentlich besser präsentieren als auf dem vorangegangenen Turnier, wo sie ihr Programm vergessen hatten. Beide lieferten eine saubere, fehlerfreie Runde ab und konnten bei einer Wertung 2-3-2-3, was Platz 3 bedeutete, erstmals bei einem Turnier der Südcup-Serie das Medaillenpodest besteigen. Als Sieger gingen Madita und Niklas Pilgram vom 1. Eggenfeldener RRC von der Fläche.


14.11.2015 Breitensport-Turnier in Siegburg

Auch der RnR Nachwuchs hatte am Wochenende sein Turnier. In Siegburg wurde ein Breitensportturnier durchgeführt, das allerdings wenig Resonanz aufwies und sehr kleine Startfelder vorzuweisen hatte.

2 GTC-Paare hatten sich auf den Weg nach Siegburg begeben. Für die Schülerklasse 1 gingen Lisa Beuerlein mit Partnerin Laura Krizn an den Start, der leider nicht besonders gut verlief, hatten sie doch einen Taktfehler „eingebaut“, so dass sie von den Wertungsrichter an das Ende des 7paarigen Starterfeldes platziert wurden.

Su Kleinpell zusammen mit Marlene Wack hatten in der Juniorenklasse 1 nur ein Konkurrenzpaar, das sie klar schlugen.


31.10.2015 Daniel und Eileen gewinnen beim Donaupokal

Am vergangenen Wochenende wurde in Ulm der Rock’n’Roll Donaupokal im ausgetragen. Dieses war das zweite Turnier der Südcup-Serie, die als Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft 2016 zählt.

In der Schülerklasse waren 2 Paare des Gießener Tanz-Clubs am Start, die Geschwister Natalia und Dominik Schwarz, sowie Eileen Rolshausen und Daniel Kozachyshen. In einem Feld mit insgesamt 9 Paaren musste zunächst eine Vorrunde getanzt werden.

Nach Platz 4 eine Woche zuvor schafften Natalia und Dominik den Einzug in das Finale mit 7 Paaren dieses mal nicht, Dominik hatte sein Programm vergessen, was mit Punktabzug geahndet wurde. Somit blieb für die Beiden nur Rang 8 übrig.

Ganz anders lief es für Daniel und Eileen. Nach einer makellosen Vorrunde schafften sie den Einzug in das Finale ganz sicher und konnten sich in diesem Durchgang nochmals steigern. Sie überzeugten trotz eines Wacklers in der Doppeldrehung von Daniel die Wertungsrichter und erreichten einen ungefährdeten ersten Platz, vor Paaren aus Eggenfelden und Mering. Konnten sie vor einer Woche am ersten Südcup-Turnier bedingt durch ihren internationalen Start nicht teilnehmen, meldeten sie in Ulm erste Titelambitionen an. Für beide war es der erste Turniersieg in der nationalen Schülerklasse. Nun können sie sich gezielt auf ihre Teilnahme an der Rock´n´Roll Weltmeisterschaft am 14. November in Frankreich vorbereiten.


17.10.2015 World-Cup in Villach mit Daniel und Eileen

Am 17. Oktober 2015 wurde der RnR World Cup der Schüler, Junioren und B-Klasse in Villach (Österreich) ausgetragen.

Für den Gießener Tanz-Club 74 durften Daniel Kozashychen und Eileen Rolshausen mit der deutschen Jugend Nationalmannschaft an den Start gehen. Für Daniel und Eileen war es der erste Start für das Team „Germany“ bei einem internationalen WRRC-Turnier. Bereits am Freitag wurde die Anreise angetreten, um sich am Abend gemeinsam mit zwei weiteren Schüler- und einem Juniorenpaar aus Deutschland auf die Veranstaltung vorzubereiten. Am Samstagmorgen begann dann ein perfekt organisiertes Turnier mit rund 160 Paaren aus 16 Nationen, darunter 67 Schülerpaaren. Nach der ersten Runde konnte sich keines der deutschen Paare direkt für die zweite Runde qualifizieren, so dass alle in die Hoffnungsrunde mussten. Hier hatten Daniel und Eileen ihre Nervosität abgelegt und steigerten sich sichtbarl und erreichten gemeinsam mit den deutschen Vizemeistern Seibel/Dudos die zweite Runde der besten 40 Schülerpaare. Leider reichten die am Nachmittag ertanzten Platzierungen für die beiden verbliebenen deutschen Paare nicht zum Einzug in das 24 Paare starke Viertelfinale. Dennoch waren Daniel und Eileen mit ihren gezeigten Leistungen bei ihrem ersten internationalen Auftritt mehr als zufrieden. Im November werden sie dann für Deutschland bei der Weltmeisterschaft in Frankreich an den Start gehen.


17.10.2015 Auftaktturnier zum Süd-Cup 2015/2016 in Mering

Am 17. Oktober 2015 wurde in Mering von den „Crazy Dancers“ die Schwäbische Rock’n’Roll Meisterschaft ausgetragen.

Dies war das erste Turnier der neuen Saison 2015/2016 der Südcup-Serie und somit relevant für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft 2016.

 

Der Gießener Tanz-Club 74 schickte mit Dominik und Natalia Schwarz ein Schülerpaar an den Start, dass in der letzten Saison schon auf sich aufmerksam gemacht hat. Insgesamt starteten nur acht Paare, da zeitgleich in Österreich der World Cup ausgetragen wurde. Dominik und Natalia zeigten dort in der Vorrunde erstmals ihr neues Programm. Dies gelang ihnen sehr gut und sie schafften den Einzug ins Finale. Im Finale konnten sie sich noch einmal steigern und wurden mit einem hervorragenden vierten Platz belohnt. Gewonnen haben Amelie Seebacher und Patrick Liepert vom gastgebenden Club.

 

In der Startklasse Formation Showteam ging erstmalig, in neuer Besetzung und mit neuer Choreographie, die GTC-Formation „Nix mit X“ mit insgesamt 8 Formationen an den Start. Die Formation erreichte Platz 7 und verpasste somit um einen Platz das Finale.