Herzlich Willkommen beim Gießener Tanz-Club 74 e.V.

Discofox Workshop mit Holger Dolfen

Liebe Mitglieder und Freunde des Gießener Tanz-Club 74,

 

Auch in dieser Saison veranstaltet der GTC74 wieder Discofox Workshops mit dem ehemaligen deutschen Meister Holger Dolfen.

 

Angeboten werden je ein fünf Termine umfassender Anfänger und Fortgeschrittenen Workshop.

 

Diese finden an den folgenden Samsatagen 25.08., 01.09. 08.09., 15.09. und 29.09. statt.

 

Der Workshop für Anfänger von 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr und der Workshop für Fortgeschrittene von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr.

 

Die Workshops finden im Clubheim des GTC74 im   Bachweg 28 in 35398 Gießen statt.

16.9.2018 24. Square-Dance Open-Air

Zur 24.Auflage der Open-Air Veranstaltung hatten die Lahn-River-Wheelers im GTC am vergangenen Wochenende auf den Schiffenberg eingeladen.Bei optimalen äußeren Bedingungen gingen mehr als 60 Aktive aus 13 Clubs, die teilweise eine weite Anreise auf sich genommen hatten, nahezu 3 Stunden ihrem Hobby nach. Unter Anleitung von Club-Caller Markus Großmannund Gast-Caller Jürgen Boche wurden die sehr zahlreich erschienenen Zuschauer bestens unterhalten und animiert mitzumachen.

Für Interessierte bietet der GTC ab Montag 24.9. die Möglichkeit Square-Dance näher kennen zu lernen.Im Rahmen einer Class(Kurs) werden die Neulinge in den nächsten 9 Monaten mit den Grundbegriffen dieses Tanzstils vertraut gemacht. Square-Dance ist kein Paartanz und daher sehr gut für Singles geeignet. Trainiert wird jeweils am Montag ab 19:30 Uhr im GTC Clubheim, Bachweg 28.


5.9.2018 Die Ostsee tanzt

Die Ostsee tanzt“ heißt eine kombinierte Veranstaltung aus Trainingslager mit anschließenden Turnieren in Heiligenhafen an der Ostsee. Daran nahmen neben Hilmar und Silke Müller auch Jörg und Ramona Weber vom GTC teil. Täglich bis zu 6 Stunden wurde trainiert und getanzt.

Im Anschluss an das sechstägige Trainingslager fanden traditionell die Turniere in allen Senioren-Startklassen unter dem Motto „Die Ostsee tanzt“ statt. Im maritim festlich geschmückten Kursaal gingen an diesem Wochenende über 600 Paare aus ganz Deutschland sowie auch aus Österreich und Dänemark an den Start. Für Müllers war die Teilnahme an diesem mehrtägigen Seminar wie auch schon in den letzten Jahren, auch als Vorbereitung für die anstehende Landesmeisterschaft gedacht. Zunächst gingen sie aber noch in Heiligenhafen bei einem Turnier der Sen.III B-Klasse an den Start. In einem sehr starken Feld von 18 Paaren erreichten sie problemlos mit voller Kreuzzahl sowohl die beiden Zwischenrunden, als auch den Einzug in das mit sechs Paaren besetzte Finale. Dort konnten sie sich nochmals steigern und ertanzten sich mit allen fünf souverän gewonnenen Tänzen den Sieg – ein gutes Omen für die 2 Tage später stattfindende Landesmeisterschaft in Rödermark.

Einen wahren Turniermarathon absolvierten Jörg und Ramona Weber im hohen Norden. Außerordentlich konditionsstark traten sie an zwei aufeinander folgenden Tagen auf sechs Turnieren an. In der Standarddisziplin erreichten sie zunächst in der Senioren III C Klasse Platz 4 von 13 Paaren und am nächsten Tag Platz 5 von 17 Paaren. In der Lateindisziplin. folgten zwei Turniere direkt hintereinander, eine echte Herausforderung an die Leistungsfähigkeit, an eine Verschnaufpause war nicht zu denken In der Senioren I D Klasse erreichten sie am ersten Tag Platz 3 von 6 Paaren und in der Senioren II D Platz 1 von 9 Paaren. Am nächsten Tag landeten sie in beiden Startklassen auf Platz 2. Mit einer Bilanz von sechs Aufstiegsplatzierungen konnten sie hoch erfreut die Heimreise antreten.


3.9.2018 Landesmeisterschaft mit Erfolgen für GTC-Paare

Zur Eröffnung der Herbstsaison veranstaltete der Hessische Tanzsportverband Landesmeisterschaften für 7 Klassen in den Latein-und Standardtänzen. Ausrichter war der TSC Rödermark.

Der GTC war mit 3 Paaren vertreten, die alle ihre eigenen, speziellen Erwartungen verwirklichen wollten. In der Klasse Senioren III B gingen Hilmar und Silke Müller, sowie Werner Knoop/Anett Rönnig an den Start und trafen in dem an diesem Tag teilnehmerstärksten Feld auf14 Konkurrenten, so dass Vor- und Zwischenrunde getanzt werden mussten um das Finale zu erreichen. Auf Grund der sehr guten Ergebnisse bei den letzten Turnieren hatten sich Müllers vorgenommen in den Wettbewerb um die Medaillen einzugreifen und so den bevorstehenden Aufstieg zu vollziehen. Knoop/Rönnig hatten eine lange Turnierpause hinter sich und wussten so nicht wo sie sich einordnen sollten und hofften, nicht schon in der Vorrunde hängen zu bleiben. Leistungsmäßig wurde das Feld von einem breiten Mittelfeld beherrscht, nur Müllers stachen von Beginn an hervor und zogen als einziges Paar mit der kompletten Zahl an Wertungskreuzen in das Finale ein. Für Knoop/Rönnig war die Überraschung groß als auch sie für das Finale aufgerufen wurden, wo sie dann einen couragierten Vortrag ablieferten und auf einem sehr guten Platz 4 landeten. Wie sich später heraus stellte wurde bei den Plätzen 2 bis 6 so unterschiedlich gewertet, dass oft eine einzige Wertung über die Platzierung entschied. So hätte es durchaus auch Platz 2 sein können, den sie auch in 2 Tänzen erzielten. Bei einem Paar dagegen war sich das Wertungsgericht einig, das waren Hilmar und Silke Müller, die für ihre an diesem Nachmittag überzeugende Leistung mit nahezu allen Bestnoten auf Platz 1 gewertet wurden. Damit wurden sie nicht nur Landesmeister, sondern konnten auch den Aufstieg in die A-Klasse vollziehen.

Mit einer nahezu identischen Teilnehmerzahl ging die Sonderklasse der Altersgruppe III an den Start, mit dabei Manfred und Traudel Dort. Nach der Premiere im vergangenen Jahr war dies ihre zweite Sonderklassenmeisterschaft. Sie verfügen jetzt über genügend Nationale und internationale Erfahrung um sich auch in einem solch leistungsstarken Feld einer Landesmeisterschaft zu behaupten. Die meisten ihrer Konkurrenten verfügen über Jahrzehnte lange Turniererfahrung und spielen die damit verbundene Routine auf dem Parkett auch aus. Insofern galt es für Dorts, deren Tanzkarriere vergleichsweise kurz ist, zunächst einmal die Zwischenrunde zu erreichen. Sie gingen dieses Vorhaben schwungvoll und mit viel Parkettübersicht an, so dass sie letztlich ihr Ziel erreichten und zur Zwischenrunde aufgerufen wurden. Hier war dann allerdings Schluss, zum Finaleinzug reichte es noch nicht. Damit verbunden ist auch die Qualifikation für den Deutschland-Pokal Ende diesen Monats in Hamburg.


Ehepaar Dort in Estland im Finale

Am 18. und 19. August fanden in der estnischen Hauptstadt Tallinn die 6. “Tallinn Trophy 2018“ statt. Die Austragungsstätte der zahlreichen nationalen und internationalen Turnieren war das noble Hilten-Hotel. An den internationalen Turnieren haben knapp 100 Paare aus 13 Ländern teilgenommen.

 

Manfred und Traudel Dort vom Gießener Tanz-Club 74, traten in dem internationalen Ranglistenturnier der Senioren 3 Standard an. Insgesamt hatten sich 10 Paare aus Finnland, Tschechien, Estland, Litauen, Lettland, Russland und Deutschland in dieser Klasse angemeldet. 13 Wertungsrichter standen am Flächenrand, während alle 10 Paare gleichzeitig die Vorrunde bestritten. Dort´s konnten sich von Anfang an gut in Szene setzen und wurden für das Finale nominiert. Noch einmal wurden die 5 Standardtänze in kurzen Abständen hintereinander getanzt. So zeigte sich, wer nicht nur Technik und Musikalität beherrschte, sondern auch noch Kraft und Ausdauer hatte. Dort´s in ihrer Altersklasse ziemlich weit fortgeschritten, belegten am Ende Platz 6. Dennoch waren beide sehr zufrieden, hatten sie bei so starker Konkurrenz doch erstmals das Finale bei einem internationalen Turnier erreicht. Sieger wurden Jouko und Helja Leppala aus Finnland.


Aktuelle Kurstermine

Line-Dance 55+

Dienstag

Line-Dance 55+ Beginners

Dienstag

Zumba Gold mit Ulla

Mittwoch

Discofox Workshop mit Holger Dolfen (Fortgeschritte)

Samstag

Discofox Workshop mit Holger Dolfen (Anfänger)

Samstag

Line-Dance 55+

Dienstag

Line-Dance 55+ Beginners

Dienstag

Zumba Gold mit Ulla

Mittwoch

Discofox Workshop mit Holger Dolfen (Fortgeschritte)

Samstag

Discofox Workshop mit Holger Dolfen (Anfänger)

Samstag


Turnierergebnisse und News

5.9.2018 Die Ostsee tanzt

Jörg und Ramona Weber mit 6 Platzierungen bei 6 Starts, Hilmar und Silke Müller gewinnen ihre Klasse.

Weiterlesen …

3.9.2018 Landesmeisterschaft mit Erfolgen für GTC-Paare

Hilmar und Silke Müller werden Landesmeister Sen III B - Werner Knoop /Anett Rönnig auf Platz 4. Manfred und Traudel Dort erreichen in der Sonderklasse III die Zwischenrunde.  

Weiterlesen …

13.8.2018 German Open Championships mit GTC-Paaren

Tolle Erfolge der 3 GTC-Paare in Stuttgart. Müllers gewinnen, Junghanns/Rupprecht sind aufgestiegen, Dorts lassen70 Paare hinter sich.

Weiterlesen …